logo

Schulreferat und
Pfarramt für Berufskollegs

Evangelischer Kirchenverband Köln und Region

Aktuelle Informationen

Unser Haus der Evangelischen Kirche steht Besucherinnen und Besuchern des Schulreferates und des Pfarramts für Berufskollegs wieder offen. Es gelten jedoch die üblichen Corona-Schutzmaßnahmen: Maskenpflicht, Abstandswahrung und Handdesinfektion. In Tagungsräumen kann am Sitzplatz die Maske abgenommen werden. Die uns so wichtige gute Versorgung mit Kaffee, Wasser, Obst, Brötchen etc. ist derzeit stark eingeschränkt. Unsere Bibliothek steht Nutzern wieder offen, auch hier ist die Anzahl der Personen in einem Raum begrenzt.

Wir freuen uns, dass nach Auskunft des Ministeriums für Schule und Bildung der Religionsunterricht weiterhin ordnungsgemäß und im vollen Umfang erteilt wird, dass Schulgottesdienste wieder möglich sind und dass Lehrerfort- und Weiterbildung wieder aufgenommen werden können.

Wir hoffen, dass die alle Bemühungen dazu führen, dass Schul- und Fortbildungsbetrieb auch über den 31. August hinaus mit möglichst viel Sicherheit und den erforderlichen Einschränkungen gut weitergehen kann!

Start ins neue Schuljahr unter Gottes Segen – im Gottesdienst zum Schuljahresbeginn

In unserem Gottesdienst zum Beginn des neuen Schuljahres am 11. August 2020 haben wir uns mit dieser besonderen Situation beschäftigt. Ein Bibeltext aus der Erzeltern – Erzählung von Jakob stand dabei im Mittelpunkt. Jakob hatte sein Zuhause verlassen. Zwangsweise. Das Vertraute, das Gewohnte, das Sichere – es war Vergangenheit. Jakob befand sich auf einer Reise in die Ungewissheit. Und vermutlich stellte er sich die Frage: „Was wird die Zukunft bringen?“ Das klingt vertraut, denn das ist DIE Frage, die uns im Moment beschäftigt. Wir sehnen uns nach einer Antwort, so wie auch Jakob sich danach sehnte. Und dann hatte er diesen ganz besonderen Traum. Jakob träumte von einer Leiter in den Himmel, auf der die Boten Gottes, die Engel auf- und abstiegen, er träumte von einer Verbindung zwischen Himmel und Erde. Als Jakob am nächsten Morgen aufwachte, wurde es ihm klar:

 „Der HERR ist an dieser Stätte, und ich wusste es nicht!“ (Gen 28,16b)

Mit dieser besonderen Erfahrung der Gegenwart Gottes setzte Jakob seine Reise in die Ungewissheit fort. Aber in seinem Inneren gab es neue Klarheit: Egal, was die Zukunft bringt. Ich bin verbunden mit dem Himmel – mit der Kraft, mit der Begleitung und mit dem Segen Gottes. Dieser Segen Gottes möge auch Sie in dieses neue „Schuljahr der Ungewissheiten und Unsicherheiten“ begleiten!  

Hier der Link zum ausführlichen Bericht auf www.kirche-koeln.de

Gerne gelesen….

Ein Buch-Tipp von Jost Klausmeier-Saß

Ich kann mir Unterrichtsgespräche vorstellen, weil ich sie zuhauf schon erlebt habe, in denen ich einen solchen Satz gern platzieren möchte: „Wir sind Kinder des lebendigen Geistes, nicht nur verrottende Biomasse“, (S.186) Und wenn es wieder einmal mit Absolutheitsanspruch vorgetragene naturwissenschaftliche Weltdeutung zu hören gibt, vielleicht einen Satz wie diesen: „Denn ich erachte Religion als den Platzhalter für eine Wahrheit, welche die moderne Natur- und Humanwissenschaften aus den Augen verloren haben.“ (S. 183)

Wir erleben das ja immer wieder: auch in Zeiten wachsender Ent-Konfessionalisierung sind religiöse Fragen geblieben – und immer noch haben wir in unseren Unterrichten die Möglichkeit, unsere persönlichen Antworten zur Diskussion zu stellen. Die müssen dann in der gebotenen Kürze „sitzen“, Klarheit haben, „passen“.

Der christliche Glaube fand für diese Entfernung und Entfremdung des Menschen von sich selbst, von seinem Mitmenschen, von Gott und von der natürlichen Welt das Wort ’Sünde‘.“, (S.66f) So könnte doch ein Lehrerinnen- und Lehrerbeitrag zur Frage nach „Sünde“ klingen – oder?

Zugegeben: ich denke über meinen Unterricht am Berufskolleg nach. Gelegentlich, so scheint mir, braucht es wohl auch eine Sprachförderung für uns Lehrende: quasi eine „Sprachschule für Glaubensinhalte“, eine „Übersetzungshilfe für Theologisches“, eine „Auffrischung der eigenen vertrauten Sprachspiele“.

Wer solches sucht, möge zum Buch „Atheismus adieu – Warum das, was ist, nicht alles ist“ greifen – Autor ist Ralf Frisch, Professor für Systematische Theologie und Philosophie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg. Weiterlesen …

Und hier der Link zu diesem empfehlenswerten Buch in unserer Bibliothek!

Aktuelles

Update Theologie: Schöpfung

Mit unserer Reihe „Update Theologie“ möchten wir alle Interessierten, Religionslehrerinnen und -lehrern, Pfarrerinnen und Pfarrern die Möglichkeit geben eine ausgewählte theologische Fragestellung mit aktuellen Forschungsbezügen zu diskutieren. Diesmal hatten wir ...

weiterlesen

Kurzfilme für den RU zum Thema „Zukunft“

In der letzten Schulwoche fand am Dienstag, 26. Juni 2020, unser XII. Kurzfilmabend statt. Wir waren sehr erfreut, dass es nach einigen Online-Seminaren und etlichen ausgefallenen Seminaren eine Präsenz-Veranstaltung wieder ...

weiterlesen

Weitere Online-Seminare mit Reinhard Horn gibt es hier!

Über uns

Auch Religionslehrerinnen und -lehrer brauchen fachkundige Beratung – oder die Unterstützung durch ein Amt, das in Kontakt mit Schulaufsicht und den Schulen steht, um die Erteilung des Religionsunterrichtes zu sichern – oder eine reichhaltige Sammlung von Büchern, Materialien und Medien zu den Themen des Religionsunterrichtes und zum Schulgottesdienst. Ein Herzstück unserer Arbeit sind die Fortbildungen, die wir für Lehrkräfte sowie für Fachkonferenzen und Kollegien anbieten. Alle Angebote veröffentlichen wir halbjährlich in unserem Programm und über diese Webseite.

All dies finden Sie bei uns:
im Schulreferat und im Pfarramt für Berufskollegs! Rainer Lemaire

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 9:30 bis 16:30 Uhr, Freitag 9:30 bis 12:00 Uhr
Während der Schulferien sind Schulreferat, Pfarramt für Berufskollegs und Bibliothek in der Regel montags bis donnerstags von 10 bis 15 Uhr geöffnet.
An sog. Brückentagen ist die Bibliothek von 9:30 bis 12:00 Uhr geöffnet.

Bitte fragen Sie an Brückentagen und in den Schulferien sicherheitshalber telefonisch oder per Mail kurz nach.
Sollten Sie außerhalb unserer Öffnungszeiten Medien zurück geben wollen, können Sie diese an der Pforte abgeben.

Kontakt

Sekreteriat

Martina Greising

Sekretariat
Schulreferat

Kartäusergasse 9-11
50678 Köln
Tel 0221/3382 – 278
Fax 0221/3382 – 398
Email: martina.greising@ekir.de

Barbara Hartmann

Sekretariat
Schulreferat und Pfarramt für Berufskollegs


Kartäusergasse 9-11
50678 Köln
Tel 0221/3382 – 274
Fax 0221/3382 – 398
Email: barbara.hartmann@kirche-koeln.de

Schulreferat

Carmen Schmitt

Schulreferentin für Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen und Förderschulen

Schulreferat
Kartäusergasse 9-11
50678 Köln
Tel 0221/3382 – 280
Email: carmen.schmitt@ekir.de

Dr. Rainer Lemaire

Schulreferent für Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen und Förderschulen

Schulreferat
Kartäusergasse 9-11
50678 Köln
Tel 0221/3382 – 279 und 0160-95224657
Email: rainer.lemaire@ekir.de

Pfr. Thomas vom Scheidt

Schulreferent für Gymnasium und Gesamtschule

Kartäusergasse 9-11
50678 Köln
Tel 0221/3382 – 277
Email: thomas.vomscheidt@ekir.de

Pfarramt für Berufskollegs

Pfr. Hans-Martin Brandt von Bülow

Bezirksbeauftragter für Berufskollegs

Pfarramt für Berufskollegs / Evangelische Religionslehre an Berufskollegs
Kartäusergasse 9-11
50678 Köln
Tel 0221/33 82 – 275
Email: brandt@kirche-koeln.de

Pfr. Jost Klausmeier-Sass

Bezirksbeauftragter für Berufskollegs

Pfarramt für Berufskollegs / Evangelische Religionslehre an Berufskollegs
Kartäusergasse 9-11
50678 Köln
Tel 0221/33 82 – 294
Email: jost.klausmeier-sass@ekir.de

Menü schließen